<< Liste

Erweiterungsbau am Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion

Mülheim a.d. Ruhr, Deutschland
realisiert
2021

Am Campus des Max-Planck-Instituts entsteht ein Teilneubau von Institutsgebäuden mit Labor- und Experimentierflächen. Die Forschungsgebäude prägen alle für sich alleine über ihre charakteristische Erscheinung das Gesamtbild des Campus und wachsen gleichzeitig zu einem harmonischen Gesamtensemble mit Campuscharakter zusammen.

Im ersten Bauabschnitt wird in einem Teilneubau die Reaktorhalle mit Experimentierflächen und Büros und in den darüber liegenden Geschossen Werkstätte und Glasbläsereien untergebracht.
Der Teilneubau des zweiten Bauabschnitts formuliert einen städtebaulichen, räumlichen Abschluss am Campus und kreiert zudem gemeinsam mit dem einem Sonderbau eine Torsituation. Das Gebäue beherbergt in den unteren drei Geschossen eine großzügige Labor- und Arbeitsfläche. Ein zweiter Teilneubau im zweiten Bauabschnitt wird zentral im Herzen des Campus verortet und verbindet so Alt und Neu am Max-Planck-Institut.

Nickl & Partner Architekten AG / Christine Nickl-Weller, Hans Nickl, Gerhard Eckl
Nickl & Partner Architekten AG / Christine Nickl-Weller, Hans Nickl, Gerhard Eckl
Nickl & Partner Architekten AG / Christine Nickl-Weller, Hans Nickl, Gerhard Eckl