<< Zurück

Nickl & Partner
Vernissage der Ausstellung „Healing Architecture 2004-2017“ im AIT ArchitekturSalon Hamburg
Prof. Dr. med. Holstein vom UKE und Prof. Nickl-Weller bei der Einführungsrede, Fotocredit: AIT Dialog
Prof. Dr. med. Holstein vom UKE und Prof. Nickl-Weller bei der Einführungsrede, Fotocredit: AIT Dialog

Mit einer Vernissage bei sommerlichen Temperaturen hat Prof. Christine Nickl-Weller am 8. Mai die Ausstellung „Healing Architecture 2004-2017“ im AIT ArchitekturSalon Hamburg im Schatten der Elbphilharmonie eröffnet. Als Gastredner sprach Prof. Dr. med. Holstein vom UKE Hamburg unter dem Stichwort „der Dialog ist das Wesentliche“ über die Bedeutung des partnerschaftlichen und vertrauensvollen Austausches zwischen Architekten und Medizinern, wenn es um die Planung von Gesundheitsbauten geht.

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Projekte der Nickl & Partner Architekten AG im Bereich Gesundheits- und Forschungsbauten neben studentischen Arbeiten, die während der Lehrtätigkeit von Prof. Christine Nickl-Weller an der Technischen Universität Berlin entstanden sind. Noch bis 31. Mai sind die Exponate im AIT ArchitekturSalon Hamburg, Bei den Mühren 70, zu sehen.

Prof. Dr. med. Holstein vom UKE und Prof. Nickl-Weller bei der Einführungsrede, Fotocredit: AIT Dialog
Prof. Dr. med. Holstein vom UKE und Prof. Nickl-Weller bei der Einführungsrede, Fotocredit: AIT Dialog
Ausstellung im AIT ArchitekturSalon Hamburg
Ausstellung im AIT ArchitekturSalon Hamburg