<< Zurück

Nickl & Partner
Spatenstich am Kantonsspital Baden
Von links nach rechts: KSB-CEO Adrian Schmitter, die Aargauer Gesundheitsdirektorin Franziska Roth, Badens Stadtammann Markus Schneider, Christine Nickl-Weller (Nickl & Partner Architekten AG), und KSB-Präsident Daniel Heller. Foto: KSB
Von links nach rechts: KSB-CEO Adrian Schmitter, die Aargauer Gesundheitsdirektorin Franziska Roth, Badens Stadtammann Markus Schneider, Christine Nickl-Weller (Nickl & Partner Architekten AG), und KSB-Präsident Daniel Heller. Foto: KSB

Mit einem Riesenspaten wurde am 31. August der symbolische erste Spatenstich am Kantonsspital Baden vorgenommen. Das 450-Millionen-Franken-Projekt geht damit in die Bauphase, die 2022 abgeschlossen sein soll.

Christine Nickl-Weller hob in ihrer Ansprache die hochgesteckten architektonischen Ziele hervor, die sich Nickl und Partner Architekten mit der Planung des 400-Betten-Spitals gesetzt haben.

Der Wettbewerb für den Neubau des Kantonsspitals konnte Nickl & Partner 2016 für sich entscheiden. Er ersetzt einen Spitalbau von 1978, der heutigen Standards und Arbeitsprozessen nicht mehr entsprechen kann.

Von links nach rechts: KSB-CEO Adrian Schmitter, die Aargauer Gesundheitsdirektorin Franziska Roth, Badens Stadtammann Markus Schneider, Christine Nickl-Weller (Nickl & Partner Architekten AG), und KSB-Präsident Daniel Heller. Foto: KSB
Von links nach rechts: KSB-CEO Adrian Schmitter, die Aargauer Gesundheitsdirektorin Franziska Roth, Badens Stadtammann Markus Schneider, Christine Nickl-Weller (Nickl & Partner Architekten AG), und KSB-Präsident Daniel Heller. Foto: KSB