<< Zurück

Nickl & Partner
Nickl & Partner Architekten auf der MIPIM 2018 in Cannes
Stand des GERMAN PAVILION auf der MIPIM 2018, im Vordergrund das Model der Nickl & Partner Architekten AG
Stand des GERMAN PAVILION auf der MIPIM 2018, im Vordergrund das Model der Nickl & Partner Architekten AG

Die Nickl & Partner Architekten AG war in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge am Stand des German Pavilion auf der MIPIM 2018, der weltweit führenden Immobilienmesse, im südfranzösischen Cannes vertreten. Unter dem Motto Global Health wurde das konzeptionelle Modell einer Pocket Clinic vorgestellt, das von der Nickl & Partner Architekten AG entwickelt wurde.

Der Stand der deutschen Architekten und Planer wurde von Staatssekretär Gunther Adler (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) am 13. März gemeinsam mit BAK-Vizepräsident Prof. Ralf Niebergall, dem deutschen Generalkonsul in Marseille, Dr. Dr. Rolf Friedrich Krause sowie der stellvertretenden Vorsitzenden der Bundesstiftung Baukultur, Dr. Anne Schmedding, eröffnet.

Der German Pavilion hat sich zum beliebten Treffpunkt für Bauherren, Fachplaner und Investoren etabliert. Auch in diesem Jahr erwartete die Besucher ein spannendes Standprogramm: Während der „German Hour“ diskutierten Fachplaner und Experten der Baubranche u.a. über die Themen „Aiming High – Density and Beauty in the Contemporary Cities“ sowie „Architecture 4.0 + Natural Stone = Baukultur“.

Zu einem besonderen Veranstaltungsformat luden die Organisatoren des GERMAN PAVILION am Mittwoch, den 14. März, ein: Beim Pecha Kucha Event Do it with a (German) Architect beantworteten deutsche Architekten in Kurzvorträgen Fragen nach dem Aussehen des Bürogebäudes der Zukunft und wie man Wohnsituationen verbessern kann, ohne neuzubauen.

Wir freuen uns über neu gewonnene Kontakte und bedanken uns bei allen für Ihren Besuch an unserem Stand!

Stand des GERMAN PAVILION auf der MIPIM 2018, im Vordergrund das Model der Nickl & Partner Architekten AG
Stand des GERMAN PAVILION auf der MIPIM 2018, im Vordergrund das Model der Nickl & Partner Architekten AG