<< Zurück

Nickl & Partner
Erster Spatenstich zum Forschungscampus Ost, Body & Brain Institute Universitätsklinikum Münster (BBIM)
(Foto: MFM/Wibberg, v.l.): Prof. Johannes Wessels, Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor des UKM, Prof. Frank Ulrich Müller, Dekan der Medizinischen Fakultät, Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, der Ärztliche Direktor des UKM, Prof. Hugo Van Aken, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Regierungspräsidentin Dorothee Feller sowie der ehemalige Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst setzten heute den ersten Spatenstich für das Großprojekt Forschungscampus Ost.
(Foto: MFM/Wibberg, v.l.): Prof. Johannes Wessels, Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor des UKM, Prof. Frank Ulrich Müller, Dekan der Medizinischen Fakultät, Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, der Ärztliche Direktor des UKM, Prof. Hugo Van Aken, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Regierungspräsidentin Dorothee Feller sowie der ehemalige Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst setzten heute den ersten Spatenstich für das Großprojekt Forschungscampus Ost.

Anlässlich des Baustarts des Medizinischen Forschungszentrums (MedForCe) und des Body&Brain Institute Münster (BBIM) haben das Dekanat der medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Vorstand des Universitätsklinikums Münster am 16.01.2020 zum ersten Spatenstich des Forschungscampus Ost geladen.

Der neue Forschungscampus des UKM könnte auch ein Baustein für ein neues attraktives Stadtviertel in Münster werden. Das sagten sowohl Oberbürgermeister Markus Lewe als auch Uni-Rektor Johannes Wessels beim ersten Spatenstich.

Der Entwurf zeichnet sich durch seine klare Strukturierung und die Eingliederung in den städtebaulichen Kontext aus. Eine Magistrale durchläuft das Gebäude und schließt direkt an die offene Treppe an, welche alle Ebenen des Gebäudes miteinander verbindet, um eine kommunikationsfördernde Mitte zu schaffen.

Die Fassadengestaltung sieht in Anlehnung an die Bestandsgebäude für das Sockelgeschoss eine hinterlüftete Klinkerfassade vor, während die oberen Ebenen von geschosshoher Verglasung umhüllt werden, welche von einer leichten Aluminiumkonstruktion strukturiert wird.

(Foto: MFM/Wibberg, v.l.): Prof. Johannes Wessels, Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor des UKM, Prof. Frank Ulrich Müller, Dekan der Medizinischen Fakultät, Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, der Ärztliche Direktor des UKM, Prof. Hugo Van Aken, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Regierungspräsidentin Dorothee Feller sowie der ehemalige Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst setzten heute den ersten Spatenstich für das Großprojekt Forschungscampus Ost.
(Foto: MFM/Wibberg, v.l.): Prof. Johannes Wessels, Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor des UKM, Prof. Frank Ulrich Müller, Dekan der Medizinischen Fakultät, Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, der Ärztliche Direktor des UKM, Prof. Hugo Van Aken, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Regierungspräsidentin Dorothee Feller sowie der ehemalige Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst setzten heute den ersten Spatenstich für das Großprojekt Forschungscampus Ost.
Entwurf Nickl & Partner Architekten
Entwurf Nickl & Partner Architekten