<< Liste

Veterinärinstitut Oldenburg LAVES

Oldenburg, Deutschland
in Realisierung
2014

Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG
Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG

Der Neubau für das Veterinärinstitut Oldenburg ist als dreigeschossiges Laborgebäude in unmittelbarer Nähe zum bereits bestehenden Lebensmittelinstitut konzipiert. Es beherbergt ein Institut zur Diagnostik von Tierkrankheiten und –seuchen, sowie Labore zur Analytik von Rückständen und Kontaminanten. Das städtebauliche Konzept sieht die Einbindung in einen qualitativen Grünraum vor und schafft einen kommunikativen Vorplatz zwischen Neubau und Bestand. Die Lage des Neubauriegels, der Flexibilität und Wirtschaftlichkeit optimiert, lässt eine zukünftige Erweiterung in ähnlichem Umfang zu. Im Grundriss werden Labor und Verwaltungsräume jeweils gruppiert, in der vertikalen Anordnung liegen die mikrobiologischen Labore übereinander, um die Ver- und Entsorgung zu optimieren. Die Fassadengestaltung greift die horizontale Gliederung des Bestands auf und ermöglicht mit Hilfe der hinterlüfteten Bandfassade aus vorgefertigten Aluminiumelementen eine flexible Grundrissnutzung.

Baubeginn 2014

Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG
Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG
Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG
Visualisierung: Nickl & Partner Architekten AG