<< Liste

Bettenhaus der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Tübingen

Tübingen, Deutschland
Wettbewerb
2012

Nickl & Partner Architekten AG
Nickl & Partner Architekten AG

Der Wettbewerbsentwurf für den Neubau des Bettenhauses der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus ist stark durch den naturnahen und topografischen Kontext geprägt. In der Umgebung mit kleinteiliger Wohnbebauung liegt das existierende Klinikgebäude eingebettet in eine großzügige Parkanlage. Die Neubauten folgen in ihrer Ausrichtung dem Höhenverlauf und gliedern das Wettbewerbsgrundstück in eine zusammenhängende, öffentliche Freifläche und einen Parkbereich im Süden. Der Bereich um Klinik und Bettenhaus soll weiterhin durch eine großzügige naturnahe Parkgestaltung charakterisiert bleiben.

Die Wohnplätze werden im höher gelegenen, rückwärtigen Teil des Grundstücks platziert. Bestand, Difäm-Gebäude und Neubau des Bettenhauses rahmen als Ensemble einen großen Vorplatz, den das neue Bettenhaus dominiert und damit den neuen Klinik-Haupteingang am Platz definiert. Die Geschossstaffelung und die Mäander-Form verzahnen den Neubau mit dem Grundstück und erhalten gleichzeitig den solitären Charakter des bestehenden Paul-Lechler-Krankenhauses. Mit dem Ziel optimaler Belichtung für die Genesung der Patienten, schafft der identitätsstiftende Neubau im Süden einen geschützten Bereich für den Patientengarten und ermöglicht, alle Patientenzimmer und Therapieeinrichtungen mit Ausblick in Richtung Stadt Tübingen, nach Süden zu orientieren.

Die kompakte, gerichtete Kubatur des Bettenhauses ermöglicht eine klare Grundrissorganisation, die zentrale Erschließung einfache Orientierung für Patienten und Besucher und optimierte Pflege- und Behandlungsabläufe.

Wettbewerb 2012

Nickl & Partner Architekten AG
Nickl & Partner Architekten AG