<< Liste

Nickl & Partner
1. Platz für die Neubauten am Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion Mülheim
Entwurf: Nickl & Partner Architekten AG - Perspektive Neubauten Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion Mülheim
Entwurf: Nickl & Partner Architekten AG - Perspektive Neubauten Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion Mülheim

Einstimmig entschied sich das Preisgericht aus den Entwürfen von 8 Architekturbüros für den Entwurf von Nickl & Partner Architekten AG. Laut Prof. Robert Schlögl, geschäftsführender Direktor des MPI und Jury-Mitglied, sei es „bestens gelungen , die neuen Gebäude in die Umgebung einzubinden“.

Der gemeinsame Campus werde „zu einem Ort mit hervorragender Funktionalität, an dem sich die Mitarbeiter sehr wohl fühlen werden.“ Die Jury lobte vor allem den Städtebau, die kleinteilige Bebauung und das Konzept der Offenheit. Die Bürger können ohne Absperrungen ungehindert über den Campus schlendern.

Im Sommer 2014 sollen die Bauarbeiten mit dem Abriss einiger älterer Immobilien beginnen. Ab 2015 entstehen vier neue Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von 4500 Quadratmetern.

Entwurf: Nickl & Partner Architekten AG - Perspektive Neubauten Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion Mülheim
Entwurf: Nickl & Partner Architekten AG - Perspektive Neubauten Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion Mülheim