<< Liste
Healing Architecture – the Power of Architecture
Internationales Congress Centrum in Berlin

Vortrag von Prof. Christine Nickl-Weller

Mit dem Leitthema „Von der Therapie zur Prävention“ rückte der DGPPN Kongress 2013 ein hochaktuelles Thema in den Vordergrund. Die DGPPN ist mit über 7.000 Mitgliedern Deutschlands größte und älteste wissenschaftliche Vereinigung von Ärztinnen und Ärzten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die auf dem Gebiet der Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde arbeiten. Der DGPPN Kongress Ende November 2013 verzeichnete einen neuen Besucherrekord: Über 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich vom 27. bis 30. November 2013 im Internationalen Congress Centrum in Berlin, um sich mit den neusten medizinischen, therapeutischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit auseinanderzusetzen. Zu den Besucherinnen und Besuchern gehörten neben Ärzten, Wissenschaftlern und Therapeuten auch die Vertreter der Betroffenen- und Angehörigenverbände sowie interessierte Laien. Mit dem neuen Teilnehmerrekord festigt der DGPPN Kongress seine Position als Europas größte wissenschaftliche Fachtagung auf dem Gebiet der Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde.

Der Vortrag von Prof. Christine Nickl-Weller zur Sitzung: Healing Architecture: Eine Herausforderung der Psychiatrie, der von Prof. Dr. Eckart Rüther moderiert wurde, ging auf den Raum als wesentlichen Faktor des Genesungsprozesses ein und veranschaulichte dies anhand 10 Thesen zu Healing Architecture.